Linie Oben

Bergwanderung zur Wallgauer Alm (1546m) und Krüner Alm (1621m)

Linie unten

Charakteristik: leichte aber anstrengende Wanderung mit ca. 755 Höhenmetern

Länge: 18,5 km (hin und zurück)

Dauer: 8 - 9 Stunden (hin und zurück)

Einkehrmöglichkeit: Auf beiden Almen

Wissenswertes: Beide Almen liegen im Estergebirge und das wiederum in den bayerischen Alpen zwischen Loisach- und Isartal


 OpenStreetMap  GP-Daten zum Download

 

Gerahmte Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

 

Wegebeschreibung: Die Tour beginnt in Wallgau auf dem Parkplatz an der Zuspitzstraße (kostenlos für Inhaber der Gästekarte). Von dort geht man ca. 150m in westlicher Richtung am Sportplatz vorbei und stößt auf den Wegweiser zur Wallgauer Alm, der lückenlos ans Ziel führt. Der Weg führt größtenteils bequem über Froststraßen. Nach ca. 3,5km verlässt man die Forststraße und erreicht auf einem steilen, ca. 1km langen Waldpfad eine weitere Forststraße. Auf dieser gelangt man dann nach insgesamt 3 Stunden zur Wallgauer Alm Externer Link Hier kann man bei einer zünftigen Brotzeit und Kuchen das Panorama auf Karwendel und Walchensee genießen.

Wallgauer Alm
Blick von der Wallgauer Alm nach Norden
Wallgauer Alm
Blick auf den Walchensee

Nachdem wir uns gestärkt haben, können wir den Weg zur Krüner Alm fortsetzen. Der Pfad beginnt hinter der Wallgauer Alm und führt zunächst  über die Weide und später dann durch den Bergwald nach ca. 1 Stunde zur Alm. Auch hier besteht Einkehrmöglichkeit, wovon wir aber so kurz nach der Wallgauer Alm keinen Gebrauch machen. Zu erwähnen ist hier aber das fantastische Panorama mit Blick auf Karwendel, Wettersteingebirge (Zug- und Alpspitze) bis hin zum Krottenkopf.

Krüner Alm
Krüner Alm mit Krottenkopf
Krüner Alm
Blick von der Krüner Alm auf das Karwendel
Krüner Alm
Blick auf Alp- und Zugspitze

Zurück geht es nun wenige hundert Meter auf dem Zustiegsweg, dann über leicht zu gehende Serpentinen, die zu einer Forststraße führen. Mit Rücksicht auf die langsam müde werdenden Beine verzichten wir auf den Abzweig zur Finzbachklamm und bleiben sicherheitshalber auf der Forststraße, auch wenn hierdurch der Rückweg etwas länger wurde. Man stößt hier bald auf den anfänglichen Aufstiegsweg, bleiben aber auf dem eingeschlagenen Weg. Auf den Wegweisern liest man zunächst nur "Krün", später aber an einer scharfen Kehre nach Osten findet man wieder den Hinweis nach Wallgau.

 


Die gesamte Tour kann man sich auch einfach machen, nämlich mit dem Almbus:  Externer Link Der fährt allerdings nur an 3 Tagen der Woche. Man erspart sich mit ihm ca. 15km Weg. Aber will man das?

 

Seitenanfang

Valid XHTML 1.0 Transitional

CSS ist valide!









.