An sich nicht erstattbare Kosten
des arbeitsgerichtlichen Verfahrens erster Instanz
sind insoweit erstattbar,
als durch sie erstattbare Kosten erspart bleiben.
(Beschluss des Landgerichts Rheinland-Pfalz)